Fahrten u. Reisen

Überraschungsfahrt unserer Senioren

Am 20.Sept.2016 ging es, wie immer mit Kilian-Reisen, um 8.30h zu unserer Fahrt ins Blaue.
Christian Kilian fuhr über die Autobahn nach Pirmasens. Dort besuchten wir die Firma WAWI, die bekannt ist für ihre Süßigkeiten. Es gab ein kleines Café in dem man sich stärken konnte bevor es in den Laden ging, um mal zu schnuppern und eventuell auch einzukaufen.
Danach sind wir gemütlich nach Kaiserslautern an den Stadtrand gefahren, um in der Waldwirtschaft Quack Mittag zu Essen. Wer wollte, konnte danach noch einen kleinen Spaziergang unternehmen bevor es noch Kaffee und Kuchen gab. Da wir einige Miitglieder haben die nicht mehr so gut zu Fuß sind, suchen wir immer ein Ziel aus, bei dem jeder auf seine Kosten kommen kann.
Der Vorstand ist stets bemüht für jeden etwas dabei zu haben.
Herzlichen Dank an Frau Lang, die uns diese Fahrt wieder ermöglicht hat.
Auch unserer 1.Vorsitzenden Rita Meyer gilt unser Dank, denn sie versorgt im Bus alle mit Getränken und guter Laune.
Christian Kilian hat uns sicher wieder nach Worms gebracht auch ihm gilt noch ein Dankeschön.
Karin Krauß



14.-18.9.2016 Mehrtagesfahrt nach Kleinarl/Pongau

Unsere jährl. 5-Tagesfahrt war mal wieder angesagt. Dieses Mal ging es ins wunderschöne Pongau/Österreich nach Klein Arl. Ein idyllisch gelegener Ort umgeben mit herrlichen Bergen. Bei unserer Ankunft war die letzte Heuernte gerade im Gange. Der Duft des frischen Heu`s stieg uns in die Nasen. Das Hotel Guggenberger war mal wieder toll von unserem Christian Kilian ausgesucht. Wir wurden 4 Tage mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnt. Unser 1. großer Ausflug durch die herrliche Bergwelt ging nach St. Wolfgang. Bei strahlendem Sonnenschein setzten wir mit dem Schiff über, nach St. Gilgen, wo wir von unserem Bus wieder aufgenommen wurden. Die Wirtsleute überraschten uns mit einem Heimatabend mit Musik, Schuhplattlern, Tanzgruppe und Baumstammsägen. Eine Verlosung mit unterhaltsamen Gedichten und Liedern ließ die Abende schnell vergehen. Ein Spaziergang um den Jägersee, unter Führung unseres Wirtes, sorgte für etwas Bewegung und mit dem Viehabtrieb am Samstag in Wagrain wurde noch einmal ein Höhepunkt gesetzt. Die Heimfahrt war zwar etwas zäh, aber wir hatten alle so viel erlebt, dass wir genug Gesprächsstoff hatten.
In der Hoffnung, dass alle fit bleiben und wir im nächsten Jahr wieder so eine tolle Fahrt machen können, grüßt
 
Renate Frey





Ausflug nach Oppenheim

Am 22 .08. folgten 22 Mitglieder, darunter 2 Männer, der Einladung von Herrn Marcus Held als Geschenk zu unserem Jubiläum nach Oppenheim. Wir fuhren mit dem Zug um 9.30 Uhr vom Wormser Hauptbahnhof los. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt wurden wir herzlich im Rathaus von Bürgermeister Marcus Held empfangen. Bei einem Gläschen Wein schilderte er uns seinen Werdegang als Bürgermeister der Stadt Oppenheim und als Bundestagsabgeordneter.

Danach durften wir, in zwei Gruppen unterteilt, das Kellerlabyrinth von Oppenheim besichtigen. Mit Schutzhelme ausgestattet ging es in die Tiefe der Stadt. Die gut einstündige Führung war sehr interessant und anstrengend, da die Kellergänge niedrig und sehr uneben waren. Ein paar Stunden zur freien Verfügung nutzten viele danach für ein Mittagessen, der Besichtigung der Katharinenkirche oder einen Spaziergang zur Burgruine Landskron, wo auch momentan die Festspiele stattfinden. Nach ein paar schönen Stunden fuhren wir wieder um 15 Uhr zurück nach Worms.



Mehrtagesfahrt der Wormser Hausfrauen

an die Mecklenburgische Seenplatte,
am 12.08.2015 war mal wieder die Mehrtagesfahrt 2015 der Hausfrauen an der Reihe. Dieses Jahr hat uns der Chef von Kilian Reisen “ Christian “ nach Brandenburg in das Städtchen Rheinsberg gefahren. Morgens um 5.00h ging es von Worms ab ins Maritim Hafenhotel in Rheinsberg. So gegen 15.00 erreichten wir unser Ziel. Nach dem die Zimmer bezogen waren, erkundeten wir das Hotel und die Umgebung. Müde von der Fahrt wurden die Zimmer frühzeitig aufgesucht.
Am nächsten Tag hat unsere Gruppe das Schloss in Rheinsberg besichtigt. Anschließend wurde eine Schifffahrt auf den Seen und durch deren Kanäle unternommen, was bei herrlichem Sonnenschein ein gelungener Nachmittag war.
Freitags war es dann Schluss mit lustig, denn bereits um 9.00h morgens ging es mit unserer Gästeführerin zu einer Tagesfahrt nach Mirow, Waren und Neustrelitz. Unser erster Stopp hieß Mirow. Dort besichtigten wir die Liebesinsel im Schlosspark. Auch wissen wir jetzt, dass die Orte, die die Endungen OW haben Slawischen Ursprungs sind. Zum Beispiel Canow, Mirow usw. Von Mirow hat uns Christian Kilian dann nach Waren gefahren. Dies ist ein wunderschönes Kleinstädtchen direkt am Hafen der Müritz. Nach einer kurzen Stadtführung war Freizeit angesagt. Es war sehr gemütlich!!!! Eis, Kaffee, Kuchen ……
Da es sehr heiß war, tat uns die Stärkung sehr gut. Um ca. 13.30h trafen wir uns wieder am Bus um Neustrelitz zu besuchen. Dort gab es noch viele alte Speicher, die nach der Wende zu Wohnungen umgebaut wurden. An diesem Tag haben wir unser Hotel um 16.30h wieder erreicht. Einige gingen anschließend noch schwimmen.
Samstags wurde dann Schwerin unsicher gemacht. Der Tag war zur freien Verfügung und so haben wir uns aufgeteilt, um das Schloss zu sehen, oder eine Rundfahrt durch die Stadt zu unternehmen. Natürlich gibt es in Schwerin auch tolle Geschäfte die ebenfalls genutzt wurden. Auf der Heimfahrt zum Hotel kamen wir noch in ein großes Unwetter, aber unser Fahrer hat alles souverän gemeistert.
Die Tage waren schnell vorbei, und so traten wir sonntags um 8.00h unsere Heimreise an. Nach 3 Staus und einigen Pausen kamen wir um ca.18.45h wieder zu Hause an.
Man muss noch sagen, dass wir abends immer gemütlich im freien auf der Hotelterrasse sitzen konnten, wo der eine oder andere Berliner Weisse getrunken wurde.
In diesem Jahr freut uns, den Vorstand besonders, dass doch viele Mitglieder, sogar einige mit Ehemann, dabei waren. Auch Gäste konnten wir begrüßen. Somit war der Bus fast voll. Super!!!!
Aber jetzt am Ende meines Berichtes möchte ich mich im Namen aller, die bei der Fahrt dabei waren, herzlich bei unserer 1.Vorsitzenden, Rita Meyer, bedanken, die wieder unermüdlich mit Tante Hildegard (die Tante von Christian Kilian) für unser leibliches Wohl gesorgt hat. Und natürlich dem Chef von Kilian Reisen ein großes Lob für das sichere Fahren!!!!
Bei der Mehrtagesfahrt 2016 hoffen wir wieder, viele Mitglieder und Gäste begrüßen zu dürfen.!!!!
Karin Krauß
 





Spendenfahrt am 28.07.2015

wie auch in den beiden letzten Jahren erhielt der Hausfrauen-Verein eine Spende zu Gunsten unserer Senioren. Christian Kilian fuhr uns sicher in seinem voll besetzten Bus an unser Ziel. Das hieß in diesem Jahr Bad Bergzabern. In dem kleinen, aber feinen, Kurpark wurde ein kurzer Spaziergang unternommen, bevor es weiter ging zu unserem Lokal
(direkt im Wald gelegen) St.Germanshof in Bobenthal.
Unsere Gäste ließen sich das zuvor im Bus ausgesuchte Mittagessen gut schmecken, und es war bestimmt für Jeden etwas dabei!!! Nach dem guten Essen konnte, wenn man wollte, noch mal ein Rundgang in den Wald, zu den Pferden oder gleich in den schönen Biergarten gemacht werden. Unser Vorstand berücksichtigt auch immer die Mitglieder, die nicht so gut laufen können. Um 15.00h trafen sich dann alle wieder zu Kaffee und leckerem Kuchen bevor wir dann um ca. 16.00h die Rückfahrt antraten.
Es ist nur schade, dass nicht alle Senioren mitfahren können, denn wenn der Bus voll ist, geht nichts mehr. Darum ist es von Vorteil wenn die Nachricht kommt, dass eine Seniorenfahrt stattfindet, sich sofort anzumelden.
Besonderen Dank gilt unserer 1.Vorsitzenden, Rita Meyer, die, wie immer, im Vorfeld und auch im Bus sich um alles gekümmert hat. Und natürlich Kilian Reisen mit dem Chef selbst!!!
Der Vorstand würde sich freuen, Sie liebe Mitglieder, auch zu unseren anderen Tagesfahrten begrüßen zu dürfen!!!
Karin Krauß
 



Ü 70 Fahrt



Ausflug nach Seligenstadt im Juli 2015

Nachdem wir den Bus bei Kilian Reisen nicht mehr füllen können,hat sich der Vorstand überlegt,3 Busse bei der Lebenshilfe zu mieten und damit einen Ausflug zu machen. Da war aber auch hier die Resonanz nicht groß war, fuhren wir nur mit 2 Bussen.
Rita Meyer, unsere 1. Vorsitzende,und Angelika Plappert haben sich bereit erklärt,die Busse zu fahren.
Am Donnerstag,09.07.2015 ging es dann los zum Kloster Seligenstadt. Dort gibt es einen wunderschönen Klostergarten direkt am Main. Mit unserer kleinen Gesellschaft haben wir zuerst einen kurzen Spaziergang gemacht und dabei die Klosterkirche besichtigt.
Anschließend wurde sich im Klostercafé gestärkt.Dieses Caféwird zumTeil von behinderter Menschen betrieben,die sich große Mühe geben.
Nicht zu vergessen das gute Brot,das es in der Klosterbäckerei zu kaufen gibt. Es wird nach einem alten Rezept gebacken und schmeckt sehr lecker!!!
Nach dieser Stärkung ging es nochmal kurz zum Main und um13.30 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten. Es war ein kleiner, aber gemütlicher Ausflug.
Schadeist es nur, dass auch hier sich so wenige angemeldet haben. Der Vorstand ist sehr bemüht,unsere Mitglieder einzu



Die Wormser Hausfrauen im Bayerischen Wald

Am Montag den 15.09. fuhren wir morgens mit Kilian Reisen auf große Fahrt nach Rimbach im Bayerischen Wald.
Unser Hotel erreichten wir um ca. 15.00h und nach dem die Zimmer bezogen waren, konnte sich jeder, wer wollte, im Hoteleigenen Hallenbad vergnügen. Die nächsten Tage waren recht kurzweilig. Wir unternahmen eine Kutschfahrt inkl. einer zünftigen Brotzeit. Auch hat uns Christian Kilian gut und sicher nach Passau gefahren. Und zuletzt stand ein Besuch bei der Bärwurzbrennerei Drexler an. In Bodenmais die Glasbläserei Joschka durfte natürlich auch nicht fehlen und am Arbersee wurde noch ein kleiner Spaziergang unternommen. Abends spielte zweimal ein Musiker im Hotel zum Tanz auf. In diesen Tagen wurde so mancher Bärwurz probiert. Freitags, am 19.09.2014, fuhren wir wieder in Richtung Worms. Da auch das Wetter mitgespielt hat, waren es 5 schöne Tage die wir verbringen konnten.
Der Vorstand freut sich schon auf die Mehrtagesfahrt 2015 und vielleicht kann sich der eine oder andere doch entscheiden mal mit zufahren.
Unser besonderer Dank gilt Christian und Bianca Kilian für die sichere Fahrt und die gute Betreuung.